FC Bayern – VfL Wolfsburg

 

FC Bayern München  :  VFL Wolfsburg

 

Wir, die Trappers Damen ( sechs an der Zahl ) liebevoll auch seine Hühner genannt, möchten uns ganz herzlich bei unserem Freund Kubo für einen perfekt geplanten und organisierten Tag bedanken.

Dafür, dass wir uns ein spektakuläres Bundesligaspiel in der faszinierenden

Allianz Arena anschauen durften.

Vielen Dank an Markus, den Präsidenten der Red Baroons, für seine netten Worte an uns.

Danke an die Mitglieder der Red Baroons,  die uns Ihre Plätze im Stadion überlassen haben. Es war für uns ein sehr schönes Erlebnis, so ein Spiel anzusehen und die Stimmung und das Flair der Allianz Arena erleben zu dürfen.

Unser Tag startete um 9.00 Uhr in Dietmannsried .

Busfahrer Bambs begrüßte uns herzlich und los ging die Fahrt nach München.

Mit 1-2 Bieren stießen wir auf einen erfolgreichen Tag an.

Nach einer kurzen Pause am Rasthof  Lechwiesen war unser Ziel der Gasthof Neuwirt in Garching. Wo Kubo bereits  einen Tisch reserviert hatte.

Durch ein wunderbares, sehr leckeres Essen gestärkt  ( nur zu empfehlen ) fuhren wir dann  gegen 14.00 Uhr ans Stadion.

Nach dem Anstoß um 15.30 Uhr in der mit 75000 Zuschauern ausverkauften Allianz Arena, versuchten die Spieler des FC Bayern München ein schnelles Spiel aufzubauen. Welches Ihnen aber nicht so gelang. Viele Spielzüge kamen nicht an, anfangs wirkte alles etwas unkoordiniert, weshalb einige Torchancen verschenkt wurden.

Die Spieler des VFL Wolfsburg kamen kaum zum Zug, sie waren wenig in Ballbesitz und verloren oft Zweikämpfe.

Erst ab der 34. Spielminuten als das ersten Tor durch Serge Gnabry fiel,bekam das Spiel eine Wende.

Das 2:0 fiel nur drei Minuten später, Torschütze Robert Lewandowski.

Die Arena tobte.

Mit großer Motivation, ging der FC Bayern in die zweite Halbzeit und beherrschte sofort wieder das Spiel.

In der 52. Spielminute das 3:0 durch James Rodriguez.

In der 76. Spielminute das 4:0 durch Thomas Müller.

In der 82. Spielminute das 5:0 durch  Joshua Kimmich.

Und zum krönenden Abschluss fiel das 6:0  durch Robert Lewandowski in der 85. Spielminute. Die Stimmung im Stadion war grandios.

Wir sind voll und ganz auf unsere Kosten gekommen. Wie sagt man so schön?

Wenn Engel reisen.

Auf der Heimfahrt feierten wir noch ausgiebig bei guter Musik und ein paar Bier den überragenden Sieg und unseren tollen Tag.

Nochmals danke an unseren Busfahrer Bambs, an Kubo und liebe Grüße an die Red Baroons.

 

Wally

 

i.A. Der Trappers Damen