FC Bayern – Hamburger SV

Früh ging es los an einem noch nebeligen, trüben Samstagmorgen. Nach anfänglichen Verletzungssorgen kamen wir schnell zu der Erkenntnis, dass Hopfen auch in flüssiger Form eine schmerzlindernde Wirkung hervorruft sodass wir gut gelaunt Richtung München weiterfahren konnten.

Dank der äußerst gekonnten und zügigen Fahrweise vom Bus Driver Bams rauschten wir vorerst am Stadion vorbei um einen kleinen Einkehrschwung im Gasthaus „Neuwirt“ vorzunehmen. Nach gezielter Fachsimpelei, feiner Kost und hochprozentigem „Wasser“ konnten wir gestärkt zur Allianz Arena aufbrechen.

Bei bestem Wetter und guter Stimmung sahen wir einen wie gewohnt dominanten Auftritt es FC Bayern gegen die (O-Ton) „Fischgräten“ aus dem Norden. Zum wiederholten Male mussten wir feststellen, dass der HSV ein Gegner sein muss dem der FC Bayern anscheinend liegt, denn die Anzahl der Tore sprachen für sich.  Was uns natürlich nicht nur für das Torverhältnis in der Tabelle freut sondern auch Robert Lewandwoski ein Stück weiter Richtung Torjägerkanone führt.

Nach Spielschluss kehrten wir gut gelaunt zum Bus zurück und traten die Heimreise in Richtung Allgäu an. Natürlich ließen wir auch, aus gegebenen Anlass, den Fasching an diesem Tag nicht zu kurz kommen. Nicht in Form lustiger Verkleidung sondern fröhlich angestimmter, typischer Faschingslieder. Anfängliche Solisten wurden relativ schnell von der ganzen Gruppe musikalisch begleitet sodass alle Ihre Textsicherheit unter Beweis stellen konnten und wir den Bus zum schwanken brachten ☺.

Somit kamen wir alle nach einem rundherum gelungen Tag gut gelaunt Heim.
Trotz der einzigen weiblichen Besetzung an diesem Tag kann ich als „Quotenfrau“ mit Recht behaupten:
Ein toller Tag mit euch, Männer!!!

Nadine Bank

Merken

Merken