CL Bayern – Manchester United vom 09.04.2014

Rot sticht Blau oder wie wir ins Halbfinale kamen  – Pep´s Spiel mit dem Publikum!

Mittwoch Abend in der Allianz Arena, einmal was anderes, da ich mich zu Fuss aus der mit Engländern bereits am Vorabend gefüllten Innenstadt gegen 18.00 am 09.04.2014 zum Stadion aufmachte um die RedBaroons Crew zu treffen, die von Dietmannsried und Kempten zur Arena hin unterwegs waren.

manchester_09_04_1

Meine ersten Berührungen mit den Blauen hatte ich am Nordparkplatz, den ich gegen 18.45 erreichte, gut gefüllt war er schon

manchester_09_04_3

und die für letzten Karten wurde bereits lange angestanden oder einem Schilder mit „Buy Cards“ entgegen gehalten.

manchester_09_04_4

Gegen 19.20 traf der Bus ein – endlich.

manchester_09_04_5

Damit waren heimische Nahrung und Hopfensaft gesichert.

manchester_09_04_7

Die Truppe war in Stimmung und laut Kubo die Tipps verhalten. Waren es die letzten „überzeugenden Auftritte“ in der Bundesliga oder die Tatsache, dass die Luft raus war – es sollte ein Abend voller Spannung werden.

Vor ausverkauftem Haus und überall im Stadion verteilten Fanclubmitgliedern galt es, ein 1:1 aus dem Hinspiel schnellstens in einen beruhigenden Vorsprung für den FC Bayern zu drehen. Doch das ganze began mit einer CHOREO in der Südkurve die wieder mal atemberaubend war.

manchester_09_04_9

Eine Stunde lang tat sich der Titelverteidiger schwer gegen die defensiven Engländer. Bayern überlegen und geduldig die Lücke suchend verlief die erste Halbzeit ohne sichtbaren Esprit und Ideenreichtum. Ribery und Robben als Flügelzange versuchten die Verteidigung von Manu aufzureissen aber die leisteten sich keinen fehler, Rooney – in remember to Scheinsteiger, wurde gnadenlos ausgepfiffen, das Publikum war aber zeitweise sehr ruhig, was Pep dazu animierte, die Leute zur Unterstützung aufzufordern – ein Novum in der Arena.
Manu musste kommen wenn Sie noch was reissen wollten und das taten Sie nach der Pause mit einem Traumtor von Evra – der den Ball in den Winkel hämmerte nach einer Nachlässigkeit in der Bayern Abwehr. Eigentlich nimmt man nach einem solchen Tor seinen Hut in die Rente!!!

Das „Hallo Wach“ folgte auf dem Fuss, innerhalb von einer Minute 1:1 durch unsere Nr. 9, Müller dann und Robben in einem 19 Minuten Akt, der den Engländern noch eine gute Möglichkeit bot auszugleichen aber dann war es vollbracht. Robben als Titan in der Schlacht, der seinen rechten Fuss sogar zur Vorbereitung nutzte und dann ….. „Footballs comming home“ sangen die Roten und die Blauen hatten genug. HALBFINALE!

Der Mond über der Arena meinte es an diesem Abend gut mit dem FCB.

manchester_09_04_11

Laola, zurück zum Bus und dann gings in die Diskussionen. Pedro fuhr uns ebenso klasse wie sonst Manne Richtung Heimat und in der ersten Reihe wurde der Chef beklatscht von Manne und mir – mag er nicht – EGAL. Hatte er verdient! Peter als Geburtstagkind bekam sein Ständchen in Ehren und Kubo hatte schon längst die Kasse geschlossen. Und so kam es was kommen musste, die Reihen hüpften als Gruss an den derzeit geschädigten „Auge“ – unter anderem die 10. Reihe als „Geburtstagsreihe“ gleich 6 mal!!!

Wer nicht hüpft der heißt „Wayne Rooney“ bis hin zum „was ist grün und stinkt nach Fisch“ wurde zum besten gegeben und der Busfahrer hieß auf einmal „Wayne“! „Super Bayern, Super Bayern, hei, hei“ oder „Europapokalsieger, Europapokalsieger, Europapokalsieger –FCBBBBB“, Gesungen wurde noch gegen 1 Uhr, die Bayern-CD mit Südkurven Songs kam dann noch als Highlight des Abends zum Einsatz und alle waren zufrieden, bis auf Manne, der auch mal gerne ein Hoch auf sich hätte, was dem Pedro für seine Fahrt zugute kam.

manchester_09_04_12

Wann sehn wir uns – hoffentlich gegen dann – alle wissens REAL im Halbfinale in der Arena, bis dann mal wieder,

Grüsse aus Kempten

Euer Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website

*